Kostenloser Versand 100% Geld-zurück-Garantie

Multitasking stoppen und wesentlich produktiver werden

Multitasking ist ein Problem. Es raubt Dir Fokus und Aufmerksamkeit, so dass schnell selbst einfachste Aufgaben viel schwieriger werden und länger dauern.

Studien haben gezeigt, dass, während Du denkst, dass Du Multitasking betreibst, eigentlich Dein Kopf zwischen verschiedenen Aufgaben hin und her springt. Das bedeutet, dass Deine Aufmerksamkeit zwischen zwei oder mehr Arbeiten und Energie-Ressourcen wechselt.

Multitasking stoppen

Aus diesem Grund fühlst Du Dich am Ende des Tages auch ohne körperliche Aktivität oft erschöpft und nicht in der Stimmung, noch etwas zu tun.

Heutzutage wird von uns erwartet, dass wir in der Lage sind, in sehr lauten und aufregenden Umgebungen zu arbeiten. Wir setzen uns an unsere Schreibtische, schalten unseren Computer ein und werden sofort von Hunderten von E-Mails, die um unsere Aufmerksamkeit wetteifern, erschlagen.

Unsere Telefone piepen und pingen mit neuen Benachrichtigungen, Likes und Kommentaren. Unsere Kollegen schimpfen laut über das Unternehmen, dass ständig versucht, dass wir mehr Arbeit erledigen und weniger Zeit zu Hause verbringen. All diese Ablenkungen führen zum Multitasking, bei dem unsere Aufmerksamkeit zwischen einer Krise und der nächsten wechselt.

Was können wir dagegen tun? Wir wissen, dass es kein guter Weg ist, um qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten, aber die Anforderungen an unsere Aufmerksamkeit bleiben bestehen und werden im Laufe der Jahre eher steigen als abnehmen.

Ich möchte Dir einige Strategien aufzeigen, wie Du Multitasking stoppst, damit Du mit besserer Qualität arbeiten und mehr Arbeit erledigt kannst.

1. Erhole Dich ausreichend

Wenn Du müde bist, hat Dein Gehirn weniger Kraft, selbst den kleinsten Ablenkungen zu widerstehen. Wenn Dein Geist wandert, ist das ein Zeichen, dass Dein Gehirn müde ist und es an der Zeit ist, eine Pause einzulegen.

Das bedeutet nicht, dass Du den ganzen Tag über Pausen einlegen sollst, sondern auch, dass Du jede Nacht genügend Schlaf bekommst.

Wenn Du gut ausgeruht bist und den ganzen Tag über kurze, regelmäßige Pausen einlegst, ist Dein Gehirn vollgetankt und bereit, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, die wichtig ist.

2. Plane Deinen Tag

Wenn Du keinen Plan für den Tag hast, wird der Tag einen Plan für Dich erstellen. Wenn man es zulässt, dass äußere Einflüsse die Kontrolle über den Tag übernehmen, ist es sehr schwer, nicht in alle Richtungen abzuschweifen.

Wenn Du bereits einen Plan für den Tag hast, wenn Du bei der Arbeit ankommst, weiß Dein Gehirn genau, was Du erreichen willst und wird sich unbewusst auf eine Zeit der konzentrierten Arbeit vorbereitet haben.

Dein Widerstand gegen Ablenkungen wird somit höher sein und Du wirst Dich viel besser auf die Arbeit, die getan werden muss, konzentrieren können.

 Lese bei uns, wie Du eine To-Do-Liste optimal erstellst.

3. Entferne alles von Deinem Schreibtisch und Bildschirm, bis auf die Arbeit, die Du erledigen willst.

Ich selbst tue mich mit diesem Schritt auch schwer, habe aber vor langer Zeit gelernt, wie sinnvoll er ist. In meiner vorherigen Arbeit habe ich in einem Startup gearbeitet und musste mich mit vielen unterschiedlichen Baustellen befassen. Wenn ich mehr als ein Projekt auf meinem Schreibtisch hatte, merkte ich, wie meine Augen immer wieder zu dem anderen Stapel auf meinem Schreibtisch wanderten. Vor allem, wenn ich eine schwierige Aufgabe hatte, sehnte sich mein Gehirn nach der anderen, eventuell entspannten Arbeit.

Ich war auf der Suche nach etwas Einfacherem zu tun. Das bedeutete, dass ich oft an drei oder vier Projekten gleichzeitig arbeitete und das führte immer zu Fehlern und einer langsameren Fertigstellung.

Wenn ich jetzt an etwas arbeite, bin ich im Vollbildmodus, wo ich nur die Arbeit sehe, an der ich gerade arbeite.

4. Arbeite am Schreibtisch.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wenn wir unser Online-Shopping, Social-Media-Ausflüge und auch unsere Arbeit an unseren Schreibtischen erledigen, werden wir immer die Versuchung haben, Dinge zu tun, die wir in diesem Moment nicht tun sollten.

Mache Deine Online-Einkäufe von einem anderen Ort aus - zu Hause oder von Deinem Handy aus, wenn Du eine geplante Pause machst - und erledige an Deinem Schreibtisch ausschließlich Deine Arbeit. Das konditioniert Dein Gehirn, an diesem Ort sich auf Ihre Arbeit zu konzentrieren und nicht auf andere Ablenkungen.

5. Nein sagen lernen

Wenn Du den Satz "Nein sagen lernen" hörst, bedeutet das nicht, dass Du unhöflich zu allen sein sollst. Es bedeutet, dass Du mit einer Verzögerung ja sagst.

Die meisten Probleme treten auf, wenn wir sofort "Ja" sagen. Dann müssen wir übermäßig viel Energie aufwenden und darüber nachdenken, wie wir uns aus der Verpflichtung, die wir eingegangen sind, wieder befreien können.

Mit "ich denke darüber nach" oder "kann ich später damit auf Dich zurückkommen" hast Du Zeit gewonnen, um das Angebot zu bewerten und kannst schneller zu dem zurückkehren, was Du gerade eigentlich tun möchtest.

6. Deaktiviere Benachrichtigungen auf dem Computer

Wir benutzen nunmal Computer, um unsere Arbeit zu erledigen. Wenn Du dabei E-Mail-Benachrichtigungen und andere Benachrichtigungen aktiviert hast, werden sie Dich immer wieder ablenken, egal welche Mentale stärke oder Munterkeit Du gerade fühlst.

Schalte sie aus und plane das Checken der Mails für die Zeit zwischen Deiner konzentrierten Arbeit ein. Das lässt Dich viel Zeit gewinnen, weil Du Dich auf die momentane Arbeit konzentrieren kannst. Schließlich ist der Flow bei der Arbeit einer der glücklichsten Momente des Tages.

7. Finde einen ruhigen Ort für Deine wichtigste Arbeit.

Die meisten Büros verfügen über freie Besprechungsräume. Wenn Du wichtige Arbeit zu erledigen hast, frage nach, ob Du einen dieser Räume nutzen und dort arbeiten kannst.

Du kannst die Tür schließen, Kopfhörer aufsetzen und Dich auf das Wesentliche konzentrieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, alle anderen, unwichtigen Aufgaben und Ablenkungen, die Deine Aufmerksamkeit erfordern, zu entfernen und Dich nur auf eine Arbeit zu konzentrieren.

Nur durch Fokussierung wirst Du produktiver.

Konzentration auf eine einzige Aufgabe kann schwierig sein, aber die dafür erledigte Menge und Qualität der Arbeit, die Du erledigen kannst, sollte es wert sein. Du wirst weniger Fehler machen, mehr erledigen und Dich am Ende des Tages viel weniger erschöpft fühlen.

Mache eine Liste der vier oder fünf Dinge, die Du am nächsten Tag erledigen möchtest, bevor Du Deine Arbeit für den Tag beendest. Wenn Du den nächsten Tag beginnst, arbeite sofort ab dem Anfang der Liste alles ab. So bleibst Du stets im Fokus-Flow.

Fange nichts anderes an, bis Du die erste Aufgabe beendet hast und gehe dann direkt zur zweiten über. Dieser Trick mit der stets fertigen Todo-Liste, wird Dir helfen, viel produktiver zu werden.

Für den besonderen Fokus-Kick empfehlen wir GODLIKE. Es macht munter und aufmerksam und hat schon vielen Menschen dabei geholfen, ihren Arbeitsalltag erfolgreicher zu gestalten.

Godlike Dose
  • Lieferfrist 1 - 3 Werktage
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie ohne Rückfragen
  • Wir übernehmen die Versandkosten
  • 30 Tagesrationen in einer Dose
> Mehr erfahren
für EUR 29,95

Hat Dir der Artikel gefallen oder war er hilfreich?

Bitte bewerte den Artikel:

11 Bewertungen

0 Kommentare

Kommentar verfassen
Name:
E-Mail
Bewertung Qualätit:
Überschrift:
Kommentar:
gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Euer Einkauf auf der entsprechenden Seite wird dadurch natürlich nicht teurer.

Diese Webseite verwendet Cookies, damit wir die Inhalte und Funktionen der Webseite optimal gestalten können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.